Unser Glaubensbekenntnis

Wir glauben an das unfehlbare, vom Heiligen Geist inspirierte Wort Gottes,
das in der Bibel niedergeschrieben ist.

[simple_tooltip content=’Darum danken wir auch Gott unablässig, dass ihr, als ihr das von uns verkündigte Wort Gottes empfangen habt, es nicht als Menschenwort aufgenommen habt, sondern als das, was es in Wahrheit ist, als Gottes Wort, das auch wirksam ist in euch, die ihr gläubig seid.‘]1. Thessalonicher 2,13[/simple_tooltip]  [simple_tooltip content=’Alle Schrift ist von Gott eingegeben und nützlich zur Belehrung, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit, damit der Mensch Gottes ganz zubereitet sei, zu jedem guten Werk völlig ausgerüstet.‘]2.Timotheus 3,16-17[/simple_tooltip]  [simple_tooltip content=’Dabei sollt ihr vor allem das erkennen, dass keine Weissagung der Schrift von eigenmächtiger Deutung ist. Denn niemals wurde eine Weissagung durch menschlichen Willen hervorgebracht, sondern vom Heiligen Geist getrieben haben die heiligen Menschen Gottes geredet.‘]2. Petrus 1,20-21[/simple_tooltip]  [simple_tooltip content=’Fürwahr, ich bezeuge jedem, der die Worte der Weissagung dieses Buches hört: Wenn jemand etwas zu diesen Dingen hinzufügt, so wird Gott ihm die Plagen zufügen, von denen in diesem Buch geschrieben steht; und wenn jemand etwas wegnimmt von den Worten des Buches dieser Weissagung, so wird Gott wegnehmen seinen Teil vom Buch des Lebens und von der heiligen Stadt, und von den Dingen, die in diesem Buch geschrieben stehen.‘]Offenbarung 22,18-19[/simple_tooltip]

Wir glauben an den dreieinigen Gott: Gott der Vater, Gott der Sohn (Jesus Christus) und Gott der Heilige Geist.
ER ist der Schöpfer des Himmels und der Erde ([simple_tooltip content=’Du bist der HERR, du allein! Du hast den Himmel gemacht, aller Himmel Himmel samt ihrem ganzen Heer, die Erde und alles, was auf ihr ist, die Meere und alles, was in ihnen ist. Du erhältst alles am Leben, und das Heer des Himmels betet dich an.‘]Nehemia 9,6[/simple_tooltip]),
und ER hat den Menschen nach Seinem Bild geschaffen, als Mann und als Frau ([simple_tooltip content=’Und Gott schuf den Menschen in seinem Bild, im Bild Gottes schuf er ihn; als Mann und Frau schuf er sie.‘]1. Mose 1, 27[/simple_tooltip]).

Wir glauben an Jesus Christus, den Sohn Gottes, der als Mensch in diese Welt kam ([simple_tooltip content=’…sondern er (Jesus) entäußerte sich selbst, nahm die Gestalt eines Knechtes an und wurde wie die Menschen;‘]Phillipper 2, 7[/simple_tooltip]).
Jesus wurde gezeugt vom Heiligen Geist und geboren von der Jungfrau Maria ([simple_tooltip content=’Die Geburt Jesu Christi aber geschah auf diese Weise: Als nämlich seine Mutter Maria mit Joseph verlobt war, noch ehe sie zusammengekommen waren, erwies es sich, dass sie vom Heiligen Geist schwanger geworden war.‘]Matthäus 1, 18[/simple_tooltip]).

Er war Mensch und war doch ohne Sünde ([simple_tooltip content=’Denn wir haben nicht einen Hohenpriester, der kein Mitleid haben könnte mit unseren Schwachheiten, sondern einen, der in allem versucht worden ist in ähnlicher Weise wie wir, doch ohne Sünde. ‚]Hebräer 4, 15[/simple_tooltip]).
Er ist das lebendig gewordene Wort Gottes der Bibel ([simple_tooltip content=’Und das Wort wurde Fleisch und wohnte unter uns; und wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des Eingeborenen vom Vater, voller Gnade und Wahrheit.‘]Johannes 1, 14[/simple_tooltip])
Jesus Christus spiegelt Gottes Wesen und Seine Herrlichkeit wieder ([simple_tooltip content=’…dieser ist die Ausstrahlung seiner Herrlichkeit und der Ausdruck seines Wesens und trägt alle Dinge durch das Wort seiner Kraft; er hat sich, nachdem er die Reinigung von unseren Sünden durch sich selbst vollbracht hat, zur Rechten der Majestät in der Höhe gesetzt. ‚]Hebräer 1, 3[/simple_tooltip]).

Jesus ist für alle Menschen gestorben und hat unsere Sünden am Kreuz getragen. Durch seine Wunden haben wir Heilung erfahren ([simple_tooltip content=’Er hat unsere Sünden selbst an seinem Leib getragen auf dem Holz, damit wir, den Sünden gestorben, der Gerechtigkeit leben mögen; durch seine Wunden seid ihr heil geworden.‘]1.Petrus 2,24[/simple_tooltip]).
Er ist von den Toten auferstanden, damit alle, die an ihn glauben, auch auferstehen zum ewigen Leben in Gottes Herrlichkeit ([simple_tooltip content=’Nun aber ist Christus aus den Toten auferweckt; er ist der Erstling der Entschlafenen geworden. 21 Denn weil der Tod durch einen Menschen kam, so kommt auch die Auferstehung der Toten durch einen Menschen; 22 denn gleichwie in Adam alle sterben, so werden auch in Christus alle lebendig gemacht werden. ‚]1. Korinther 15,20-22[/simple_tooltip]).

Wir glauben an die Kraft Gottes, den Heiligen Geist, der uns zu Kindern Gottes macht ([simple_tooltip content=’Denn ihr habt nicht einen Geist der Knechtschaft empfangen, dass ihr euch wiederum fürchten müsstet, sondern ihr habt den Geist der Sohnschaft empfangen, in dem wir rufen: Abba, Vater!‘]Römer 8,15[/simple_tooltip]).
Durch den Heiligen Geist hat Jesus Wunder und Taten vollbracht hier auf Erden, und wir sollen es ihm nachmachen und gar größere als Seine Werke tun in der Kraft des Heiligen Geistes ([simple_tooltip content=’Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer an mich glaubt, der wird die Werke auch tun, die ich tue, und wird größere als diese tun, weil ich zu meinem Vater gehe‘]Johannes 14,12[/simple_tooltip]).

Wir folgen der Lehre von Jesus und der Apostel in der Glaubenstaufe und glauben, dass man sich nach der Umkehr mit Wasser taufen lassen soll, als sichtbares Zeichen der Bekehrung ([simple_tooltip content=’Da sprach Petrus zu ihnen: Tut Buße, und jeder von euch lasse sich taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung der Sünden; so werdet ihr die Gabe des Heiligen Geistes empfangen.‘]Apostelgeschichte 2,38 8,15[/simple_tooltip]) und dass man den Heiligen Geist durch die Geistestaufe erlangt ([simple_tooltip content=’Als aber die Apostel in Jerusalem hörten, dass Samaria das Wort Gottes angenommen hatte, sandten sie Petrus und Johannes zu ihnen. 15 Diese kamen hinab und beteten für sie, dass sie den Heiligen Geist empfingen; 16 denn er war noch auf keinen von ihnen gefallen, sondern sie waren nur getauft auf den Namen des Herrn Jesus. 17 Da legten sie ihnen die Hände auf, und sie empfingen den Heiligen Geist.‘]Apostelgeschichte 8,14-17[/simple_tooltip]).

Wir glauben an die Geisteswirkungen und Gnadengaben ([simple_tooltip content=’Es bestehen aber Unterschiede in den Gnadengaben, doch es ist derselbe Geist; 5 auch gibt es unterschiedliche Dienste, doch es ist derselbe Herr; 6 und auch die Kraftwirkungen sind unterschiedlich, doch es ist derselbe Gott, der alles in allen wirkt. 7 Jedem wird aber das offensichtliche Wirken des Geistes zum allgemeinen Nutzen verliehen. 8 Dem einen nämlich wird durch den Geist ein Wort der Weisheit gegeben, einem anderen aber ein Wort der Erkenntnis gemäß demselben Geist; 9 einem anderen Glauben in demselben Geist; einem anderen Gnadengaben der Heilungen in demselben Geist; 10 einem anderen Wirkungen von Wunderkräften, einem anderen Weissagung, einem anderen Geister zu unterscheiden, einem anderen verschiedene Arten von Sprachen, einem anderen die Auslegung der Sprachen. 11 Dies alles aber wirkt ein und derselbe Geist, der jedem persönlich zuteilt, wie er will.‘]1.Korinther 12,4-11[/simple_tooltip])
und wenden sie zur Erbauung der Gemeinden und als Beweis von Gottes Macht an ([simple_tooltip content=’Wie ist es nun, ihr Brüder? Wenn ihr zusammenkommt, so hat jeder von euch etwas: einen Psalm, eine Lehre, eine Sprachenrede, eine Offenbarung, eine Auslegung; alles lasst zur Erbauung geschehen!‘]1. Korinther 14,26[/simple_tooltip]).

Wir glauben, dass Gott uns Autorität gegeben hat, zu heilen im Namen Jesus, genauso, wie auch Jesus zu Lebzeiten geheilt hat ([simple_tooltip content=‘ Schlangen werden sie aufheben, und wenn sie etwas Tödliches trinken, wird es ihnen nichts schaden; Kranken werden sie die Hände auflegen, und sie werden sich wohl befinden. ‚]Markus 16,18[/simple_tooltip]).

Wir glauben an die Notwendigkeit der Gemeinschaft der Gläubigen untereinander, zum Zeichen der Welt, dass Gott Jesus Christus gesandt hat ([simple_tooltip content=’auf dass sie alle eins seien, gleichwie du, Vater, in mir und ich in dir; auf dass auch sie in uns eins seien, damit die Welt glaube, dass du mich gesandt hast.‘]Johannes 17,21[/simple_tooltip]).